Am Montagmorgen ist dann der Festhöhepunkt – das traditionelle „Vogelschießen“.


Der Schützenkönig wird am Hochfest-Montag durch das Schießen auf den Holzvogel (Höhe, Breite, Tiefe jeweils 75 cm, damit er noch in den Kugelfang passt) ermittelt. Wer den Rest des Vogels von der Stange holt, ist für ein Jahr neuer Olper Regent. Das Wetter spielt dabei keine Rolle…ganz getreu dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.

Wenn der neue König feststeht, gibt es am Nachmittag noch einmal einen Festzug durch die Stadt. Abends werden dann wieder ein paar Bierchen bei Tanzmusik und Beff getrunken ganz so, wie es sich gehört.